Partner


Um den Hunger in der Welt zu bekämpfen, braucht WFP starke Partner. Wir arbeiten mit sechs Arten von Partnern zusammen:

Nationale Regierungen

Die jeweiligen Regierungen in den Entwicklungsländern sind die wichtigsten Partner des WFP. Die Koordination und Kooperation mit den nationalen Regierungen ist entscheidend - sowohl im Katastrophenfall als auch für entwicklungsorientierte Programme.

Internationale Regierungen

Weltweit unterstützen im Durchschnitt mehr als 60 Regierungen die Nothilfe- und Entwicklungshilfeprogramme des WFP. Auch die Regierungen Deutschlands, Österreichs und Liechtensteins sind wichtige Partner im Kampf gegen den Hunger. Die Zuwendungen der sogenannten Geberländer sind vollständig freiwillig, müssen jedes Jahr aufs Neue eingeworben werden und finanzieren die Arbeit des WFP zu großen Teilen.

Nichtregierungsorganisationen (NROs)

Nichtregierungsorganisationen transportieren, lagern und verteilen Nahrungsmittel im Namen des WFP. Weltweit arbeitet WFP mit mehr als 2.800 NROs zusammen, darunter die Deutsche Welthungerhilfe, Malteser International, das Technische Hilfswerk (THW), die Schweizer Sektion von Ärzte ohne Grenzen, die Fondation Suisse de Deminage sowie Hope87 (Österreich).

FAO und IFAD

Die drei in Rom ansässigen UN-Organisationen – WFP, die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO und der International Fund for Agricultural Development (IFAD) – arbeiten Hand in Hand im weltweiten Kampf gegen den Hunger.

Andere UN-Organisationen

WFP kooperiert in Krisensituationen wie auch in entwicklungsorientierten Programmen mit anderen UN-Organisationen und erhält so vor allem technische Unterstützung. Diese Zusammenarbeit ermöglicht eine bessere Reaktion auf die besonderen Bedürfnisse von zum Beispiel Flüchtlingen und Kindern.

Unternehmen

WFP bemüht sich zunehmend um die finanzielle Unterstützung und die wertvolle Expertise privater Unternehmen (wie zum Beispiel METRO und acatech) in den Bereichen Logistik, Transport,  Finanzierung, Personalwesen, Kommunikation und Information.