Botschafter gegen den Hunger


Von international bekannten Sportlern bis hin zu Schauspielerinnen und Musikern, unterstützen mehr und mehr bekannte Persönlichkeiten WFP im Kampf gegen den Hunger. Hier werden einige von ihnen näher beschrieben. Sie haben eins gemeinsam: alle nutzen den hohen Grad ihrer Bekanntheit, um dem Thema Welternährung und der Arbeit des WFP zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen.

DJ BoBo in Äthiopien
HIER erfahren Sie mehr über das Engagement des langjährigen WFP-Botschafters gegen den Hunger DJ BoBo. 

 

 


Jose Mourinho
HIER erfahren Sie mehr den Einsatz für Zero Hunger des neusten WFP-Botschafters gegen den Hunger Jose Mourinho. 

 

 


 

 

HIER erfahren Sie mehr darüber, wie die preisgekrönte Schauspielerin Sibel Kekilli WFP unterstützt. 

 
 


Mads Mikkelsen
HIER erfahren Sie mehr über die Unterstützung des Oscar-nominierten Schauspielers Mads Mikkelsen für WFP. 
 

 

 



Sänger Amadou & Mariam –  Gemeinsam gegen den Hunger

Mehr als ein Jahrzehnt nachdem das blinde Musikerpaar aus Mali den internationalen Durchbruch erlebt hat, sind Amadou Bagayako and Mariam Doumbia, besser bekannt als Amadou & Mariam, immer noch eine der erfolgreichsten afrikanischen Bands. Amadou & Mariam haben bereits mit Herbert Grönemeyer, den Scissor Sisters, Coldplay und Pink Floyd Gittarist David Gilmour zusammengearbeitet. Auch bei der Eröffnungszeremonie der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika sind sie aufgetreten.

Als WFP-Botschafter gegen den Hunger für die Europäische Union machen Amadou & Mariam darauf aufmerksam, dass Millionen Menschen weltweit an Unternährung leiden und unterstützen somit die Arbeit der EU und des WFP im Kampf gegen den Hunger. Das Video ihrer ersten WFP-Reise nach Haiti sehen Sie hier.


Drew Barrymore - Schauspielerin und Botschafterin gegen den Hunger

Drew Barrymore wurde 1982 durch Steven Spielbergs Film "E.T." bekannt, in dem sie bereits als 7-Jährige mitspielte. Sie feierte Erfolge mit ihren Rollen in den Filmen "Charlie’s Angels", "Batman Forever" und "Scream". 2005 reiste Barrymore nach Kenia und besuchte dort einen Slum. Die dort beobachteten Auswirkungen von Hunger auf arme Menschen motivieren sie seitdem, Mitstreiter für den Kampf gegen den Hunger zu gewinnen.

Im März 2005 wurden Fotos von Barrymore und Bilder der Fotografin Evelyn Hockstein im International Centre for Photography für US$18.656 versteigert. Der Erlös kam Schulspeisungen des WFP zugute - so konnte eine kostenlose Schulmahlzeit für 100.000 Kinder finanziert werden. „Ich schätze mich glücklich einen bescheidenen Beitrag leisten zu können. Das zeigt, dass jeder etwas bewirken kann,“ sagte Barrymore nach der Auktion. Barrymore ist seit Mai 2007 WFP-Botschafterin gegen den Hunger.


 

 Christina Aguilera - Sängerin und Botschafterin gegen den Hunger

Mit nur 19 Jahren gelang Christina Aguilera im Jahr 1999 mit dem Song "Genie In A Bottle" der Sprung an die Spitze der Charts. Sie wurde über Nacht zum Pop-Star. Heute ist Aguilera eine der international erfolgreichsten Musikerinnen. Zu ihren internationalen Hits zählen unter anderem "Beautiful" und "Ain’t No Other Man".

Ihre erste Reise für WFP führte sie im August 2009 in eine der ärmsten Regionen von Guatemala. Dort traf sie Mütter, die auf Hilfe angewiesen sind, um ihre Kinder ernähren zu können. „Ich will auf die Situation aufmerksam machen und das Bewusstsein der Leute schärfen,“ sagte sie auf ihrer Reise. Im Mai 2010 reiste Aguilera in das vom Erdbeben erschütterte Haiti, wo sie Kinder in zwei verschiedenen Schulen besuchte, an denen WFP Schulspeisungen durchführt. Aguilera ist seit Juli 2009 WFP-Botschafterin gegen den Hunger.


Kaká - Fußballer und Botschafter gegen den Hunger

Bei der Fußballweltmeisterschaft 2002 holte der damals 20-Jährige Kaká mit der brasilianischen Nationalmannschaft den Weltmeistertitel. Bis zu dem Zeitpunkt war der junge Spieler noch relativ unbekannt, verzauberte aber in den nächsten Monaten durch sein Talent die Fußballfans auf der ganzen Welt. 2003 wechselte er nach Europa und gewann in seiner ersten Saison sofort die italienische Meisterschaft mit dem AC Mailand. Seit 2009 spielt Kaká bei Real Madrid.

„Ich verdanke Fußball sehr viel. Jetzt möchte ich etwas zurückgeben und den hungernden Kindern Hoffnung geben, die weniger Glück haben als ich“, sagt er. Kaká ist einer von vielen Stars, die WFP’s „Fill the Cup“-Kampagne unterstützen. Kaká ist seit November 2004 WFP-Botschafter gegen den Hunger.


Paul Tergat - Marathonläufer und Botschafter gegen den Hunger

Wenige Menschen auf der Welt sind besser in der Lage zu erklären, wie Ernährungshilfe das Leben hungernder Kinder verändern kann, als der kenianische Marathonläufer Paul Tergat.

Heute mag Tergat einer der schnellsten Männer über die 42-Meilen sein, aber als hungerndes Kind, in dem von Dürren geplagten Baringo Distrikt in Kenia, hatte Tergat Schwierigkeiten überhaupt den fast 5 Kilometer langen Weg zur Schule zu schaffen. Sein Leben nahm jedoch eine Wendung, als WFP 1977 begann, kostenlose Schulmahlzeiten an der Riwo Grundschule zu verteilen. „Ohne Essen war es schwer, überhaupt den Weg zur Schule zu bewältigen, geschweige denn sich auf den Unterricht zu konzentrieren,“ sagt Tergat. „Die WFP-Schulmahlzeiten haben uns ermöglicht, unsere Schulbildung bestmöglich zu nutzen.“ Tergat nutzt heute seinen hohen Bekanntheitsgrad, um auf die Schulspeisungen aufmerksam zu machen, die auch ihm damals den Weg geebnet haben. „Schulkinder auf der ganzen Welt müssen die Möglichkeit haben, ihre Träume zu verfolgen,“ sagt er.

Im Jahr 2007 widmete Tergat seine Teilnahme am Marathon in London allen hungernden Kinder weltweit. „Als Sportler ist es wichtig, dass wir unsere privilegierten Positionen nutzen, um auf die Herausforderungen aufmerksam zu machen, mit denen viele benachteiligte Menschen auf der ganzen Welt kämpfen müssen,“ sagte Tergat. Paul Tergat ist seit Januar 2004 WFP-Botschafter gegen den Hunger.


Ronaldinho - Fußballer und Botschafter gegen den Hunger

Der Fußballspieler hat das Talent umwerfende Tore zu schießen und wurde 2002 mit der brasilianischen Nationalmannschaft Weltmeister. Mit Barcelona gewann er in der Saison 2004/2005 die spanische Meisterschaft und wurde zum FIFA Fußballer des Jahres 2004 gewählt. „Ich hatte Glück - Fußball hat meine Familie aus der Armut erlöst. Jetzt will ich WFP helfen, andere Kinder zu unterstützen, die weniger Glück haben,“ sagt Ronaldinho.

Als heutiger Held der brasilianischen „favelas“, wuchs Ronaldinho in einem ärmeren Stadtteil von Porto Alegre im Süden des Landes auf. Die Situation der Familie verbesserte sich als Ronaldinhos älterer Bruder Roberto vom örtlichen Fußballverein unter Vertrag genommen wurde. Als WFP-Botschafter will Ronaldinho seine Bekanntheit nutzen, um auf die Notlage der über 300 Millionen hungernden Kinder weltweit aufmerksam zu machen. Ronaldinho ist seit August 2005 WFP-Botschafter gegen den Hunger.