Bilder des Jahres 2012

Veröffentlicht am 29 Januar 2013
Auch 2012 hat WFP weltweit Ernährungshilfe geleistet. Das vergangene Jahr war ein Jahr voller Herausforderungen. Die humanitäre Gemeinschaft kann aber auch viele Erfolge vorweisen auf dem Weg zu einer Welt ohne Hunger. Hier nur einige der Krisen und Highlights:

unterernährung mangelernährung haiti junge hunger


Haiti

Während sich das Erdbeben in Haiti zum zweiten Mal jährte, hat es dieser zweijährige Junge geschafft, die Mangelernährung zu besiegen. Dank der Spezialnahrung von WFP hat er in nur vier Monaten ein Normalgewicht erreicht und kann nun gesund aufwachsen.

 

mädchen schulmahlzeiten kenia hungerKenia

Die zwölfjährige Molly aus Kenia und ihre Schulkameraden erhalten von WFP täglich Schulmahlzeiten. 2012 hat sie ihr Leben im Slum in Nairobi gefilmt und mit ihren Videos viele Menschen inspiriert, Kindern mit Schulspeisungen zu helfen. Insgesamt kamen fast 200.000 Schulmahlzeiten für Kinder wie Molly zusammen.

truck afghanistan gefährlich heikel logistik


Afghanistan

Das Foto eines WFP-Fahrers, der hier ein heikles Manöver durchführt, war 2012 der größte Erfolg auf der Online-Plattform Facebook. Die WFP-Logistiker stehen oft vor Herausforderungen. In diesem Fall führte die Fahrt über die schlechtesten Straßen von Afghanistan, um ein abgelegenes Dorf mit Ernährungshilfe zu erreichen.
 

Sahelzone Hungerkrise Kind Hunger



Sahelzone

2012 gefährdete eine Dürre in der Sahelzone in Westafrika Millionen von Menschen. WFP leistete Ernährungshilfe, um besonders Mütter und Kinder mit Nahrungsmitteln zu unterstützen und ihnen so durch die Trockenzeit zu helfen. Das Foto zeigt ein Kind, das in einer WFP-Klinik in Niamey gewogen wird.

Syrien Unruhen Hunger Krise Notrationen




Syrien

Seit der Konflikt eskalierte, hilft WFP inmitten der Unruhen Familien im krisenbetroffenen Syrien mit Notrationen. Auch syrische Flüchtlinge, die sich in den Nachbarländern Irak, Libanon, Jordanien und der Türkei befinden, erhalten Hilfe von WFP.

Mali Hunger Logistik Boote Krise



Mali

Während sich die Situation in der Sahelzone seit dem Höhepunkt der Krise im Sommer 2012 stetig verbessert hat, leiden die Menschen in Mali noch immer Hunger. Der politische Konflikt erschwert die Ernährungshilfe, so dass sich die Menschen in Mali kaum von der Dürre erholen konnten. WFP transportiert die Hilfe für die Betroffenen auch auf Booten nach Mopti.

Kongo Hunger Krise Gutscheine Innovation


Demokratische Republik Kongo

Als im November Kämpfe ausbrachen, mussten tausende Menschen im Osten Kongos ihre Dörfer verlassen. WFP verteilte Gutscheine, mit denen die Menschen Essen auf den lokalen Märkten kaufen können. So wird auch die Wirtschaft gestärkt.

DJ BoBo Äthiopien Reise Hunger Botschafter


Äthiopien

Der Schweizer Popstar DJ BoBo ist seit 2006 Botschafter gegen den Hunger für WFP. Bei seiner dritten Reise nach Äthiopien im November 2012 machte er sich erneut selbst ein Bild von der Arbeit des WFP.