Starke Frauen aus Ostafrika als Vorbilder für Frauen weltweit

Veröffentlicht am 19 März 2012
Die Trockenzeit trifft das Horn von Afrika in regelmäßigen Abständen und meist sind es Frauen, die unter den Auswirkungen und speziell dem Hunger leiden. Sie sind es, die die große Last tragen und zusehen müssen, wie ihre Kinder immer dünner werden. Der Unterstützung unserer langfristigen Geberländer und Spender, wie der Europäischen Kommission und den europäischen Regierungen, ist es zu verdanken, dass Frauen aus ihrem Schatten treten können und eine unverzichtbare Stütze im Kampf gegen Hunger werden. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle drei Geschichten vorstellen, die Hoffnung machen.

Überproportional viele Frauen sind Opfer des Hungers. UN-Schätzungen zufolge sind 80 Prozent der Flüchtlinge am Horn von Afrika Frauen und Kinder.  Da Frauen in der Region die Hauptversorger ihrer Familien sind, hängt das Überleben eines Kindes in erster Linie von der Mutter ab. Kann sie Nahrung, Wasser und Obdach zur Verfügung stellen?
 
Frauen kämpfen unermüdlich ums Überleben. Nachdem sie unsägliches Leid überstanden haben, müssen sie häufig ganz von vorne beginnen. Sie sind gezwungen, sich mit ihren Kindern auf die mühsame Suche nach Nahrung und Unterkunft zu begeben. Am Internationalen Frauentag und darüber hinaus sollen Frauen von Frauen inspiriert werden. Und Frauen aus Ländern am Horn von Afrika können Frauen auf der ganzen Welt als Vorbilder dienen. 
 
In Somalia, wo Frauen eine grenzenlose Geduld und Beharrlichkeit an den Tag legen, während sie vor einer Gemeindeklinik auf die Behandlung ihrer Kinder warten. Hier zur Geschichte.
 
Oder in Äthiopien, wo Frauen auf dem Land ihre Gemeinden überzeugen konnten, Flüchtlingsfamilien aufzunehmen und das wenige Essen, das sie haben, mit ihnen zu teilen. Hier zur Geschichte
 
Oder auch in Kenia, wo Mütter in den Dürregebieten im Norden des Landes mit allen Kräften gegen die Mangelernährung ihrer Kleinkinder ankämpfen und sie mit angereicherten Spezialprodukten von WFP und der EU darin unterstützt werden. Hier zur Geschichte
 
Mit dieser Serie von Geschichten und Fotos, die das Leben vieler Frauen von Äthiopien über Kenia bis nach Somalia darstellen, möchte sich WFP im Namen dieser Frauen für die großzügigen Spenden aus Europa bedanken. Sie tragen wesentlich dazu bei, den Hunger weltweit und besonders den Hunger am Horn von Afrika zu bekämpfen.
 
Der Unterstützung unserer langfristigen Geberländer und Spender, wie der Europäischen Kommission und den europäischen Regierungen, ist es zu verdanken, dass Frauen aus ihrem Schatten treten können und eine unverzichtbare Stütze im Kampf gegen Hunger werden.