WFP auf der Leipziger Buchmesse

Veröffentlicht am 19 März 2014

Am WFP-Stand durften sich interessierte Besucher über die Arbeit des WFP informieren und an unserem Rätsel teilnehmen. Copyright: WFP/ Anna Kontny

Wie viel kostet es, ein Schulkind einen Tag lang zu ernähren? Wo leben die meisten hungernden Menschen? Und wie viele Menschen muss das UN World Food Programme (WFP) mit Ernährungshilfe unterstützen? Dieses Jahr haben wir das Wissen der Besucher der Leipziger Buchmesse wieder auf die Probe gestellt. Dabei hat der ein oder andere ganz schön gestaunt.

Auf der zweitgrößten Buchmesse Deutschlands stellte WFP vom 13. bis 16. März wieder seine neuesten Publikationen der Öffentlichkeit vor und stand interessierten Besuchern Rede und Antwort. Neben zahlreichen Informationsbroschüren, Lehrermaterial, Blumensamen für Haus- und Schulgärten und dem WFP-Kochbuch „Köche für Afrika“ hatte WFP auch in diesem Jahr ein Quiz mitgebracht.

20 Cent - so viel kostet es, ein Schulkind einen Tag lang zu ernähren. Die Besucher der Buchmesse staunten nicht schlecht, als sie am WFP-Quiz teilnahmen. Hier konnten sie ihr Wissen zum Thema Hunger und über die Arbeit des WFP beweisen und im Gespräch mit den WFP-Kollegen vor allem viel Wissenswertes zum Thema Welternährung erfahren. Wie zum Beispiel die Tatsache, dass die meisten Hungernden in Asien leben, dass die Zahl der unterernährten Menschen weltweit der Zahl der Bevölkerung der USA, EU und Kanada zusammen entspricht, oder dass WFP insgesamt jährlich bis zu 100 Millionen Menschen mit Ernährungshilfe unterstützen muss.

Grundnahrungsmittel aus aller Welt 

Besonders ins Grübeln brachte die Besucher des WFP-Standes jedoch die letzte Quizfrage:  Hier musste erraten werden, welche Grundnahrungsmittel aus aller Welt ausgestellt waren! Während alle Quizzer Reis sehr schnell (und auch rote Linsen nach dem einen oder anderen Tipp) erkannten, zeigte sich an Hirse und Quinoa der wahre Ernährungsexperte. Es wurde ins Blaue geraten oder mit Telefonjoker versucht, die Lösung zu ermitteln. Und auch das WFP-Kochbuch wurde zu Rate gezogen – schließlich versammeln sich darin viele exotische Rezepte. Die Gewinner des Wissensquiz dürfen sich auf  „Köche für Afrika“ und darauf freuen, bald selbst den Kochlöffel zu schwingen und die neuen Nahrungsmittel selbst auszuprobieren. Wenn auch Sie zu Hause oder mit Ihrer Schulklasse Ihr Wissen testen möchten, dann laden Sie sich hier ganz einfach unser WFP-Quiz herunter oder kontaktieren Sie uns unter wfp.berlin@wfp.org.

Spielend den Hunger besiegen

Besonders begeistert waren die Kollegen am WFP-Stand über das Interesse und das Engagement der jüngsten Messebesucher : Zahlreiche Kinder und Jugendliche spielten mit uns vor Ort Freerice oder nahmen sich eine Erinnerung mit nach Hause, um WFP von dort aus spielend  zu helfen. Denn bei dem innovativen Online-Quiz Freerice kann jeder nicht nur das eigene Wissen in den Bereichen Sprachen, Geographie, Kunst und Chemie testen – mit jeder richtigen Antwort werden auch noch zehn Körner Reis für WFP erspielt! Diesen kann WFP einsetzten, um Hungernde auf der ganzen Welt mit Ernährungshilfe zu unterstützen. Das Spiel eignet sich auch gut für Schulklassen, besonders im Zusammenhang mit den WFP-Unterrichtsmaterialien