Skip to main content

Deutschland unterstützt WFP-Hilfe für Flüchtlinge in Tansania

Deutschland unterstützt WFP-Hilfe für Flüchtlinge in Tansania
Deutschland unterstützt WFP-Hilfe für Flüchtlinge in Tansania
DAR ES SALAAM – Das UN World Food Programme (WFP) begrüßt die Zuwendung der Bundesrepublik Deutschland in Höhe von 3,25 Millionen Euro zur Unterstützung der Hilfe für Flüchtlinge und Asylbewerber in Tansania im Zeitraum von 2018-2019.

"WFP schätzt diesen großzügigen Beitrag der deutschen Bundesregierung und Bevölkerung sehr", sagte Michael Dunford, WFP-Landesdirektor in Tansania. "Deutschland ist ein wichtiger Unterstützer des WFP-Programms, das lebensrettende Ernährungshilfe für Flüchtlinge in Tansania leistet."

 

WFP hilft mit monatlichen Notrationen aus Getreide, Hülsenfrüchten, Pflanzenöl und Salz sowie angereicherter Spezialnahrung für schwangere und stillende Frauen, Kinder unter fünf Jahren, mangelernährte Menschen mit HIV/AIDS und stationären Patienten. Flüchtlinge auf der Durchreise erhalten direkt verzehrbare, mit Nährstoffen angereicherte Energiekekse.

 

Tansania hat in den Flüchtlingscamps Nduta, Nyarugusu und Mtendeli in der nordwestlichen Region Kigoma rund 290.000 Flüchtlinge aufgenommen. Der Großteil von ihnen sind Frauen und Kinder. Mehr als 70 Prozent stammen aus Burundi, die Übrigen vor allem aus der Demokratischen Republik Kongo.

 

"Mein Land ist stolz, WFP dabei zu unterstützen, den Menschen in Not zu helfen, die in Tansania Zuflucht gefunden haben", sagte Dr. Detlef Waechter, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Tansania. "Es wird wichtig sein, die richtigen politischen Bedingungen zu schaffen, damit die Flüchtlinge freiwillig und sicher in ihre Heimatländer zurückkehren können."

 

Aufgrund begrenzter Mittel musste WFP die Nahrungsmittelhilfe zwischen Februar 2017 und Oktober dieses Jahres kürzen, doch dank der vergrößerten Unterstützung durch die Geber – einschließlich Deutschlands – kann WFP wieder volle Notrationen zur Verfügung stellen. WFP bemüht sich weiterhin um Zuwendungen, damit die Notrationen auch in den kommenden Monaten nicht reduziert werden müssen.

 

                                        #                                      #                                    #

 

Das UN World Food Programme (WFP) rettet Leben in Notfällen und hilft Millionen Menschen durch nachhaltige Entwicklung. WFP arbeitet in über 80 Ländern weltweit, ernährt Menschen, die von Konflikten und Katastrophen betroffen sind, und schafft Grundlagen für eine bessere Zukunft.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Bettina Luescher | WFP-Chefsprecherin Berlin | +4916099261730 | bettina.luescher@wfp.org

Themen
Tansania