Skip to main content

WFP-Multimediapaket: Nach Wintereinbruch Millionen Menschen in Afghanistan von Hungertod bedroht

Foto: WFP/Julian Frank, Menschen in der Landwirtschaft in der Provinz Balkh mit einem WFP-Konvoi im Hintergrund
Foto: WFP/Julian Frank, Menschen in der Landwirtschaft in der Provinz Balkh mit einem WFP-Konvoi im Hintergrund
KABUL – Dringende finanzielle Hilfe ist nötig, um eine Katastrophe abzuwenden, da 3,2 Millionen Kinder in Afghanistan von schwerem Hunger und den lebensbedrohlichen Folgen von Mangelernährung bedroht sind. Die humanitären Bedarfe sind gestiegen und etwa 23 Millionen Menschen sind dringend auf Ernährungshilfe angewiesen. Das UN-Welternährungsprogramm (WFP) benötigt 2,6 Milliarden US-Dollar in 2022, um diesen Bedarf zu decken.

„Die internationale Gemeinschaft hat sehr reale Sorgen und wir müssen jetzt die humanitäre Verpflichtung von den politischen Diskussionen trennen. Die Menschen in Afghanistan, die unschuldigen Menschen in Afghanistan, die Kinder in Afghanistan, deren Leben ohne eigenes Verschulden zerstört wurde, können nicht zu Hunger und Verhungern verurteilt werden, nur weil sie zufällig in diese geopolitische Situation hineingeboren wurden“, sagte WFP-Landesdirektorin in Afghanistan, Mary-Ellen McGroarty.

Um das Augenmerk auf die Not der Menschen in Afghanistan zu lenken, stellt WFP neue Video- und Fotoaufnahmen aus entlegenen Gebieten des Landes zur Verfügung. Die Bilder – darunter Aufnahmen aus einer Klinik in Aqkupruk – zeigen die Auswirkungen einer langanhaltenden Dürre, des wirtschaftlichen Zusammenbruchs und der sozialen und wirtschaftlichen Folgen von COVID-19, die zum jahrelangen Konflikt hinzukommen. WFP-Mitarbeiter*innen stehen für Interviews über ihre Arbeit an vorderster Front in dieser unterfinanzierten humanitären Krise zur Verfügung.

 

Videomaterial zum Download hier

Bildmaterial hier

 

Falls Sie Interesse an einem Interview mit WFP-Landesdirektorin in Afghanistan Mary-Ellen McGroarty oder Communications Officer Sheeley Thakral haben, kontaktieren Sie uns gerne. Auch deutschsprachige Interviewpartner*innen stehen zur Verfügung.

  

#             #           # 

 

Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) ist Träger des Friedensnobelpreises 2020. Wir sind die größte humanitäre Organisation der Welt, retten Leben in Notfällen und ebnen mit Ernährungshilfe den Weg zu Frieden, Stabilität und Wohlstand für Menschen, die von Konflikten, Katastrophen und den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind.

 

Follow us on Twitter @wfp_media @wfp_afghanistan @wfp 

Themen

Afghanistan Gesicherte Ernährung Krisen

Kontakt

Martin Rentsch

Pressesprecher

Tel. +49 30 20 614929

Mob. +49 160 99 26 17 30