Aktuelle Artikel


19 April 2018

Deutschland unterstützt Kleinbauern beim Neuanfang in befriedeten Gebieten der Demokratischen Republik Kongo

Ein gemeinsames innovatives Projekt des UN World Food Programme (WFP) und der UN Food and Agriculture Organization (FAO) soll mit deutscher Finanzierung Zehntausende Menschen im Osten der von Konflikten erschütterten Demokratischen Republik Kongo eine bessere Zukunft ermöglichen. 

Hodeidah
03 April 2018

WFP verstärkt Hilfseinsatz im Jemen, um Hungersnot zu verhindern

SANA’A – Jedes neue Konfliktjahr treibt im Jemen eine weitere Million Menschen und mehr an den Rand einer Hungersnot, warnt das UN World Food Programme (WFP) im Vorfeld der internationalen Geberkonferenz in Genf.

22 März 2018

Ernährungskrisen dauern an, akuter Hunger steigt

124 Millionen Menschen in 51 Ländern leiden massiv Hunger, warnt neuer Bericht

Syria
14 März 2018

Nach sieben Jahren: Syrien leidet immer noch

DAMASKUS – Sieben Jahre Krieg in Syrien haben unfassbares Leid über Millionen von Menschen gebracht. In vielen Teilen des Landes hat die Gewalt ein untragbares Maß erreicht. Weiterhin ist keine politische Lösung in Sicht. Jeden Tag erleben Familien Bombenhagel und Granatbeschuss, ohne Hoffnung darauf, in naher Zukunft aus diesem Albtraum erlöst zu werden.

26 Februar 2018

Hunger im Südsudan bedroht fast zwei Drittel der Bevölkerung

JUBA – Mehr als 7 Millionen Menschen im Südsudan – fast zwei Drittel der Bevölkerung – sind in den nächsten Monaten massiv von Hunger bedroht, wenn humanitäre Hilfe und Zugang nicht aufrechterhalten werden können, warnten heute drei UN-Organisationen. Sollte dieser Fall eintreten, wird die Zahl der Hungernden im Südsudan ihren bisherigen Höchststand erreichen.

Central African Republic
30 Januar 2018

Hunger in Konfliktgebieten verschärft sich weiter

In konfliktgeplagten Ländern wird die Ernährungssituation immer schlechter, informierten die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO und das UN World Food Programme (WFP) den UN Sicherheitsrat. Humanitäre Unterstützung für die betroffenen Gemeinden bleibt daher extrem wichtig.

15 November 2017

COP23: Neuer WFP-Report zu Hunger und Klimawandel

BERLIN/BONN Im Rahmen der 23. UN-Klimakonferenz in Bonn stellt das UN World Food Programme (WFP) heute eine Studie vor, die belegt, dass das Risiko an Hunger zu leiden in vielen Regionen der Welt eng mit den Folgen des Klimawandels einhergeht. 

07 November 2017

Risiken minimieren statt Katastrophen managen - WFP auf der Klimakonferenz in Bonn

BERLIN/BONN Die 23. Klimakonferenz der Vereinten Nationen ist eröffnet – und damit erneut die Diskussion der Folgen von Klimawandel und Hunger. Das UN World Food Programme (WFP) ist deshalb mit einer Delegation in Bonn, um die Bedeutung von Präventionsmaßnahmen in Zeiten zunehmender Migration und steigenden Hungerzahlen in das öffentliche Bewusstsein zu bringen. 2017 hat WFP mehr als neun Millionen Menschen unterstützt, die wegen Klima bedingter Veränderungen nicht genug zu essen haben

07 November 2017

Risiken minimieren statt Katastrophen managen – WFP auf der Klimakonferenz in Bonn

BERLIN/BONN – Die 23. Klimakonferenz der Vereinten Nationen ist eröffnet – und damit erneut die Diskussion der Folgen von Klimawandel und Hunger. Das UN World Food Programme (WFP) ist deshalb mit einer Delegation in Bonn, um die Bedeutung von Präventionsmaßnahmen in Zeiten zunehmender Migration und steigenden Hungerzahlen in das öffentliche Bewusstsein zu bringen. 2017 hat WFP mehr als neun Millionen Menschen unterstützt, die wegen Klima bedingter Veränderungen nicht genug zu essen haben

31 Oktober 2017

WFP warnt vor humanitärer Krise in Demokratischer Republik Kongo

Kinshasa – Bei seinem viertägigen Besuch in der Demoratischen Republik Kongo (DRC) warnt WFP-Exekutivdirektor David Beasley vor einer bevorstehenden humanitären Krise im Land. Etwa 3,2 Millionen Menschen in der Region leiden an Hunger und brauchen Hilfe.